Gästebuch

Name:
Bitte leer lassen:
Homepage:
Unterstrichen Fett Kursiv Zentriert Internetadresse
Tipp: Styles können schnell zum markierten Text hinzugefügt werden.

    
    
    
    
    
 
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9
320) Name:  Josefdotschmitt.wordpress.com 13.10.2016
Hallo,
sie haben mit dieser homepage ein gutes Stück Erinnerungskultur geschaffen, deren Wert in Zeiten von PEGIDA und AfD besonders wichtig ist.
Josef
319) Name:  www.kindersessel-kindersofa.de 28.09.2016
Hallo! Eure Website gefällt mir wirklich sehr gut! Bin zufällig drauf gestoßen. Vielen Dank für die zahlreichen Informationen! Wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg

Eva
318) Name: Peter product-club.com/sl 11.08.2016
Nützliche Inhalte und eine gut vorbereitete Seite.
317) Name:  22.03.2016
eventuell weitere INFOS ausser im erwähnten Buch.?
316) Name:  22.03.2016
ich suche unterlagen etc. ausser im buch von Reinhold Busch -rotes Kreuz über Stalingrad - über den Oberstabsarzt Dr. Carl Otto M arckstadt/ Chef des Feldlazaretts der 44. Infanteriedivision. Mein Patenonkel lebts zuletzt in WUnstorf. Gibt es
315) Name:  www.healthnews.fr/art,51.html 16.02.2016
Sehr anständig vorbereitet Website! Danke und viele Grüße
314) Name: Manni 10.02.2016
Tolle Seite!
313) Name:  grayactive.ro 01.02.2016
This website is too good
312) Name:  www.hallusforte.pl/ 20.01.2016
Meiner Meinung nach, diese Seite ist sehr interessant.
311) Name:  24.11.2015
Traurig und tragisch. Mir fehlen noch Erinnerungen eines Feldgendarmen - wie haben sie gedacht, könnten sie die Lüge erkennen und wenn ja - wann? Haben sie bessere Verpflegung erhalten?
310) Name:  04.11.2015
Ich suche Informationen zu meinem Großvater, Alfons Wüst, geb. 16.06.1913 in Bad Mingolsheim. Letzte eigene Nachricht datiert vom 01.01.1943. Er war der 6. Batterie Artillerie-Regiment 59 = Feldpost-Nr. 22571 E unterstellt (Herrestruppe mit Einsatzraum Südrussland, Stalingrad). Laut Eintragung der Deutschen Dienststelle WASt ist er seit dem 23.01.1943 vermisst. Bisher gab es auch vom Deutschen Roten Kreuz keine neueren Erkenntnisse. Er mußte sein Land verlassen um Arbeit zu finden und hinterließ seine Frau mit zwei Kindern, die wenig später das Ausland verlassen mußten, weil sie Deutsche waren...Das ist die Ironie des Schicksals.
309) Name:  28.10.2015
Eine schöne Seite.
Ich habe das Schicksal meine beiden Großonkel die noch bis vor kurzer Zeit als in Russland vermisst galten über das Studium von hinterlassenen Fotos aus dem Schuhkarton aufklären können. Sie sind der 22.Panzerdivision unterstellt gewesen und dienten im Pionierbataillon 50 (ursprünglich aus Hamburg Harburg. Letztendlich sind siein ihrem weiten Weg über Odessa, Sewastopol mit Halbinsel Kertsch nach Stalingrad gekommen. Heinz Knutzen fiel vermutlich bei dem Unternehmen Hubertus und Johannes Knutzen fiel Ende Januar 1943.
Bitte um Ergänzung Pionierbataillon 50 auf dieser Seite. Sie haben ihr junges Leben gegeben wider besseren Wissens. Es waren Soldaten unseres Landes. Sie sind sehr jung gestorben..aber wofür?
Trotzdem ich bedanke mich herzlich für diese Seite.
Gott mit uns!
Soldatische Grüße.
308) Name:  28.10.2015
Suche weitere Information der Deutschen Wehrmacht und vom Feldzug in Russland
307) Name:  teppichreinigen.info/teppichreiniger/ 29.08.2015
Alles super übersichtlich! Mir wurde bestens geholfen.

Vielen Dank.
306) Name:  28.08.2015
Hallo,
ich suche Informationen zu meinem Opa Karl Weller, geb. 30.04.1914 in Hommmelsberg/Malberg, RP. Vermisst seit dem 1.1. bei Stalingrad. FP Nummer ist mir momentan nicht bekannt.
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9
version 3.01.0 www.dasdomaindepot.de stand 29.05.14
hosting webdesign und mehr
made by Alexander Reiß
login